Herren I vs. Hamburg

Regents siegen zweimal deutlich

Mit dem HSV war heute der Tabellenletzte in Hannover zu Gast. Wie auch schon in Hamburg wollten die Regents natürlich zwei Siege einfahren.

Im ersten Spiel startete der in dieser Saison überragend pitchende Kevin Froese. Nachdem die Stealers im ersten Inning keinen Run erzielen konnten, punkteten die Regents gleich fünfmal. Die ersten drei Schlagmänner kamen auf Base, Yoni Werchow und Enrique Gonzales holten je mit einem Single einen Run nach Hause. Steffen Endrigkeit und Michael Ulrich sorgten für weitere RBIs. So stand es nach dem ersten Innig 5:0 für die Regents. Auch im zweiten Inning konnte der HSV nicht punkten, die Regents dagegen erneut mit zwei Runs. Mit einer 7:0 Führung im Rücken pitchte Kevin Froese weiter grandios und gab keinen Run ab. Durch einen 2-Run Homerun von Phillip Kohl bauten die Regents in Inning vier die Führung noch weiter aus. In Inning fünf und sechs konnten die Stealers vier Punkte erzielen und den Rückstand verkleinern. Trotz der Runs für den HSV überzeugten Martin Friese und besonders Nils Hasenbanck, die jeweils ein Inning pitchten. Für die letzten drei Innings kam Raul Herrera auf den Mound und ließ hier den Gegnern keine Chance. Hatte er zuvor schon fantastisch gepitcht, zeigte er im achten Inning was in seinem Schläger steckt. Mit einem Linedrive- Homerun erzielte er zwei Punkte und so stand es am Ende 12:4 für die Hannover Regents.

Das zweite Spiel begann mit einer freudigen Überraschung. Nach langer Verletzungspause startete Sean Bakuniec sein erstes Spiel dieser Saison. Wie schon im ersten Spiel gelang es den Regents schon zu Beginn der Grundstein für den Sieg zu legen. Bereits nach zwei Innings stand es 6:0 durch RBIs von Kevin Froese und Diego Ceron, Phillip Kohl und Yoni Werchow. Starter Sean und Reliever Raul ließen den Stealers keine Chance und so war es Trainer Yoni Werchow möglich, allen auf der Lineup stehenden Spieler Spielzeit zu verschaffen. Die im zweiten Spiel auf der spielenden Tim Knölke und Judd Thomas überzeugten auf ihren Positionen und hatten teilweise sehr gute At-Bat's. Wie chancenlos die Stealers gegen das Pitching der Hannoveraner waren, wurde im letzten Inning deutlich. Alle drei Schlagmänner wurden wurden vom beeindruckenden Raul Herrera ausgestriked und so endete auch das zweite Spiel klar mit 7:1 für die Hannover Regents.

Kalender

Oktober 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
November 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Homersports

Partnerverein

Login

Online

Aktuell sind 289 Gäste online